Ambulante kardiale Rehabilitation (AKR) und Prävention

Indikationen und Ziele[1]

Indikationen

Eine kardiovaskuläre Rehabilitation ist indiziert gemäss SCPRS (Swiss Working Group for Cardiocascular Prevention, Rehabilitation and Sports Cardiology):

  • Nach einer akuten Herzerkrankung: nach Herzinfarkt oder akutem Koronarsyndrom mit oder ohne kathetertechnischem Eingriff
  • Bei stabiler KHK mit oder ohne St. n. Katheterintervention
  • Nach Operationen am Herzen und an den Gefässen
  • Beim Vorhandensein multipler Risikofaktoren (z.B. metabolisches Syndrom mit oder ohne chronische Herzkrankheit)
  • Bei anderen Herz-Kreislauf-Krankheiten, deren Verlauf durch Rehabilitation günstig beeinflusst wird (z.B. Herzinsuffizienz, Rhythmusstörungen, ICD)
Ziele
  • Risikostratifizierung für Rezidive im weiteren Verlauf
  • Umsetzung einer adäquaten medikamentösen Sekundärprophylaxe
  • Information über Krankheit (Diagnostik und Therapie) und Risikofaktoren
  • Rekonditionierung nach Immobilisierung
  • Korrektur eines vorbestehenden Bewegungsmangels
  • Bewegungsprogramm als Vehikel für Lebensstilveränderungen
  • Aneignung eines gesunden Lebensstils
  • Ernährungsberatung
  • Stressbewältigung
  • Raucherentwöhnung

Ambulant/stationär

Für eine ambulante Rehabilitation sprechen

  • Wohnortnähe
  • Möglicher Einbezug von Angehörigen
  • Durchführung abgestuft über längere Zeit
  • Teilzeit-Berufstätigkeit möglich

Für eine stationäre Rehabilitation sprechen

  • Komplikationsreicher Verlauf
  • Ausgeprägte Co-Morbiditäten (Begleiterkrankungen)
  • Frühpostoperativer Eintritt erwünscht
  • Erhöhter Pflegebedarf
  • Intensive medizinische Überwachung und Kontrollen nötig
  • Milieuwechsel angezeigt
  • Fehlende Betreuung zu Hause

Anmeldung zur AKR

Vor Antritt einer AKR sind sowohl eine Ergometrie als auch eine Kostengutsprache nötig. Die Kostengutsprache wird seitens der AKR-Administration nach Anmeldung – parallel zum Aufgebot des Patienten – eingeholt.

  • Anmeldung von stationär (KSSG intern): Wenn AKR geplant ist, zwingend vor Austritt eine Ergometrie mit dem Auftragsplugin «Ergo vor AKR (stationär)» via Medfolio Auftragsplugin anmelden. Anmeldung bitte schon während Hospitalisation, damit die Kostengutsprache erfolgen kann.
  • Anmeldung von extern stationär/ambulant: Adressat für sämtliche Patientenunterlagen ist ausschliesslich das Sekretariat Kardiologie/AKR: kardiologie@kssg.ch (Betreff: AKR). Vorhandenen, aktuellen Ergometriebericht senden oder auf der Anmeldung vermerken, dass die Eintritts-Ergometrie am KSSG durchgeführt werden soll.

Inhalt des Therapieprogrammes

  • Das Programm dauert in der Regel 9–12 Wochen und findet jeweils an 3 Nachmittagen pro Woche statt (Montag, Mittwoch, Freitag).
  • 2×/Woche Ausdauer- und Krafttraining MTT (Medizinische Trainingstherapie)
  • 1×/Woche Wanderung, begleitet durch Physiotherapie und Arzt
  • 1×/Woche Informationsvortrag zu diversen Themen
  • 1×/Woche Entspannungsübungen

 

Dr. Marc Buser
Kim Denise Gebhardt


  1. www.scprs.ch

Lizenz

Kardiovaskuläres Manual 2021 aktuell Copyright © 2021 Kantonsspital St.Gallen. Alle Rechte vorbehalten.

Dieses Buch teilen

Rückmeldung/Errata

Kommentare sind gesperrt